Maiwanderung

Termin

Dieser Brauch findet alljährlich am 01. Mai statt.

Dieser Brauchtermin wird möglicherweise von der Coronavirus-Pandemie beeinflusst, was zu einer Absage oder Verschiebung führen kann.

Einstiegsinformation

Am 1. Mai locken die Natur und die vielen Maifeste Menschen jeden Alters aus ihren Häusern, um wandern zu gehen. Vor allem im Süden Deutschlands ziehen die Leute meist in größeren Gruppen zu diversen Festivitäten, welche in Bayern häufig von den Landjugenden organisiert werden.

Ablauf

Neben der Wanderslust und Naturverbundenheit spielt auch meistens der Alkoholkonsum keine untergeordnete Rolle. Die Verpflegung wird in einem Bollerwagen transportiert.

Oftmals beginnt man bereits früh am Morgen mit einem Frühschoppen und ist dann bis in die Abendstunden unterwegs .

Regionale Besonderheiten

Maiwanderung im Umkreis Münchberg

In der nahen Umgebung der oberfränkischen Kleinstadt Münchberg ist es bei den Jugendlichen sehr beliebt, zum Maifest der Landjugend Reuthlas nach Jehsen zu wandern.

Im Raum Münchberg aber auch in ganz Oberfranken ist der Brauch der Maiwanderung aktuell, wird jährlich ausgeübt und bricht auch nicht ab, da Familien diese Tradition an jüngere Generationen abgeben.

Bollerwagenverbote

Aufgrund des steigenden Vandalismus und dem Wunsch, mehr Familien nach Jehsen zu locken, wurde im Jahr 2010 ein Bollerwagenverbot für den Festplatz verhängt. Als Alternative gibt es jetzt einen sogenannten „Bollerwagenparkplatz“, auf dem die Wanderer ihre Transportmittel vor dem Gelände abstellen können.

Hintergrund-Infos

Der Grund für die Maiwanderung ist, neben dem Vergnügen, der in Deutschland bundesweite Feiertag „Tag der Arbeit“ oder Maifeiertag.

Weblinks