Hanse Sail

Termin

Dieser Brauch findet vom 06. bis zum 09. August 2020 statt. Dieser Brauchtermin wird möglicherweise von der Coronavirus-Pandemie beeinflusst, was zu einer Absage oder Verschiebung führen kann.

Einstiegsinformation

Besucher beim Hanse Sail.
Rostock befindet sich in einem Ausnahmezustand, wenn es alljährlich wieder heißt Hanse Sail. Es ist eines der größten maritimen Events im Norden, mit stetig steigender Besucherandrang aus der ganzen Welt. Diese Veranstaltung ist unterdessen nicht mehr nur Treffpunkt für Traditionssegler- und schiffe, sondern auch für Familien und junge Menschen.

Geschichte

Schiffe beim Hanse Sail.
In der Zeit vom 22. Juli bis zum 28. Juli 1991 fand die erste Hanse Sail der Hansestadt Rostock statt. Sie wurde im Gründungsjahr noch Hanseatische Hafentage genannt. Als Vorbild dieses Events gilt die Kieler Woche, die seit 1948 alljährlich im Hafen der Stadt Kiel veranstaltet wird und ein traditioneller Bestandteil der Kieler Geschichte ist. Einen Höhepunkt der Kieler Woche bildet die Windjammerparade. Nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wurde die Idee der Hanse neu belebt. Der Wunsch nach Erneuerung der hanseatischen Tradition und nach kulturellem Austausch führte zur Entstehung der Idee eines maritimen Ereignisses in der ehemals ostdeutschen Hansestadt Rostock, die mit großer Begeisterung im In- und Ausland aufgenommen wurde. Durch die Grenzöffnung war es möglich, dass die Bevölkerung aller Ostseeanliegerstaaten ungehindert an der Hanse Sail teilnehmen konnte. Nicht zuletzt verursachte die Neugier und die Freude für die neu empfundene Freiheit einen Zustrom von Besuchern aus aller Welt. Schiffseigner aller Hansestädte fanden hier die Möglichkeit ihre Fregatten, historische und neuzeitliche Segelschiffe, Marineschiffe, etc. vorzustellen und sich mit anderen Schiffsliebhabern zu treffen. Von Jahr zu Jahr meldeten immer mehr Schiffseigner ihre Teilnahme an und die Publikumszahl stieg von Jahr zu Jahr stetig. Der Besucherandrang resultierte nicht aussschließlich aus der Rostocker Windjammerparade, sondern auch aus der vermehrten Anzahl von Schaustellern, Attraktionen (z.B. Piraten, Tauchstationen), Aktionen (z.B. Mitsegeln), Livebühnen, historischen und internationalen Ständen, die dieses Ereignis kommerziell nutzen. Mittlerweile avanciert die Hanse Sail in Rostock als Bestandteil der Baltic Sail zu einer Tradition, die jährlich in der ersten Augustwoche stattfindet.

Baltic Sail

Die Baltic Sail wird von den nachfolgenden Ostsee- Verbundstaaten geplant: Dänemark (Nysted), Litauen (Klaipeda), Schweden (Karlskrona), Deutschland (Sassnitz),Polen
Segelschiffe beim Hanse Sail.
(Gdanskund), Deutschland (Rostock). Sie versteht sich als eine Werbeaktion zur Vermarktung der Ostsee als eines der schönsten Segel- und Erholungsgebiete. Die Baltic Sail ermöglicht den Verbundstädten sich und ihre maritimen Häfen repräsentativ darzustellen, um somit den internationalen Teilnehmern und Touristen einen Einblick in ihre kulturellen Eigenheiten und Traditionen zu gewähren. In diesem Zusammenhang verspricht jede „Station“ und jeder Anliegerhafen der Baltic Sail seinen Besuchern ein breites und vielfältiges Programm. Schiffsliebhaber sowie Schiffseigentümer unterschiedlichster Nationen können an der Baltic Sail teilnehmen. Die Windjammerparade, die ein Highlight der Veranstaltung ist, schreibt keine bestimmten Bootstypen vor, um den Besuchern ein breites Spektrum von Schiffen zu bieten. Besonders häufig sieht man hier Koggen, Vollschiffe, Barkentinen, Schoner, Briggs, Museumsschiffe, Haikutter und Dampfschlepper.

Auszüge aus dem Veranstaltungsprogramm

Das Programm der Sail wird an vier aufeinanderfolgenden Tagen veranstaltet. Einzelne Elemente sind primär ein vielfältiges Wasserprogramm, Musik (mehrere Bühnen), Tanz, Ausstellungen, zahlreiche Vergnügungen (z.B. Riesenrad, Achterbahnen, Tauchcontainer) sowie ein historisch- und internationaler Markt. Des Weiteren können kulinarische Speisen und landestypische Souvenirs erworben werden. Ermöglicht wird dies durch die circa 250 Künstler aus den teilnehmenden Ländern. Die 3000m lange Begegnungsmeile im Stadthafen und am Alten Strom, der Passagierkai und die Promenade in Warnemünde beherbergt 300 Schausteller und Händler. Auf der Begegnungsmeile haben die Besucher einen direkten Zugang zu den Traditionsschiffen und den jeweiligen Besatzungen. Jedes Jahr beteiligen sich verschiedene Radiosender (z.B. Antenne MV und Ostseewelle) an der musikalischen Gestaltung auf den Bühnen. Zudem sind auch Fernsehsender, wie z.B. der NDR vertreten, die besonders die Highlights dieser Veranstaltung ausstrahlen.

Programmauszug aus dem Jahr 1997

Im Jahr 1997 fand die Hanse Sail vom 7. bis zum 10. August statt. Der Rostocker Hafen war in diesem Jahr der zweite Zielort der Baltic Sail. Währens dieser Hanse Sail wurde die HIORTEN- Regatta von Karlskrona bis nach Rostock zum ersten Mal ausgetragen. Der folgende Passus vermittelt einen ersten Eindruck des Verlaufs aus dem Jahr 1997:
Erlebnismeile beim Hanse Sail.
  • Ankunft der Traditionssegler des Teilabschnittes der Baltic Sail `97: Karlskrona-Rostock (07.08.)
  • 3 Jahrzehnte Schifffahrtsmuseum Rostock/Ausstellung/Begegnungen
  • Anläufe großer Kreuzliner in Warnemünde
  • Begegnung auf 3000m maritimer Erlebnis- und Marktmeile/ internationaler Markt/ Partnerland 1997: Schweden (07.-10.08.)
  • Folk- Festival Rostock `97 auf der Haedge- Halbinsel (07.-10.08.)
  • Fallschirmabsprünge, schießen aus historischen Kanonen (07.-10.08.)
  • Tage des „offenen Stützpunktes“ der Deutschen Marine, Hohe Düne (08.- 09.08.)
  • Lauf der „nautischen Meile“/Maritimes Spektakel für die ganze Familie (09.08.)
  • Rundflüge über dem Küstenland und entlang der Warnow (07.-10.08)
  • Abschluss- Veranstaltung im Stadthafen (09.08.)
  • Auslaufen der Traditionssegler zum Teilabschnitt Baltic Sail `97: Rostock- Gdansk
    Erlebnismeile beim Hanse Sail.

Programmauszug aus dem Jahr 2013

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Hanse Sail hinsichtlich ihrer Besucherzahl und Bekanntheit durch gewonnene Erfahrungen und stetig abwechslungsreiche Neuerungen zu einem weitaus größeren Event. Im Programm des Jahres 2013 wird Altbewährtes fortgeführt, aber auch neue Events haben die Chance ihr Traditionspotenzial unter Beweis zu stellen:
  • Erlebnismeilen, Märkte und Schausteller (08.-11.08.)
  • Maritime Ausstellungen (08.-11.08.)
  • Diverse sportliche Aktivitäten im Segelstadion (08.-11.08.)
  • Schiffs- und Wasserflug Modellschau (08.-11-08.)
  • Auftaktkonzert (07.08.)
  • Haikutter- Regatta (Nysted nach Rostock) (07.08.)
  • Eröffnung der Sail (08.08.)
  • Open-Ship-Aktionen (09.08.)
  • Rock the Ramp (09.08.)
  • Nacht der Kirchen (09.08.)
  • Eröffnung des Kanonier- Böllertreffens (10.08.)
  • Regatten des Traditionssegler (10.08.)
  • Wasserski- Shows (10.08.)
  • Internationale Liederregatta (10.08.)
  • Wahl der Miss und Mister Hanse Sail (11.08.)
  • Parade der Nationen (11.08.)

Besondere Höhepunkte

Im Hinblick auf die vielfältigen Programmausführungen wird deutlich, dass sich bestimmte Inhalte alljährlich wiederholen. Zurückzuführen ist dies auch auf die erfolgreiche Organisation durch das Planungsbüro der Hanse Sail, die Tradition und die anhaltende Begeisterung des Publikums. Wiederkehrende Programminhalte der letzten Jahre: Regatten und Turniere
Teilnehmende Schiffe.
Die Hiorten- Regatta (auf der Strecke von Rostock nach Karlskrona) wurde im Jahr 2009 durch die Haikutter- Regatta abgelöst. Diese verkehrte nun auf der Strecke Nysted (Dänemark) – Rostock. Bei schlechten Wetterverhältnissen wird die Regatta abgesagt. Im Jahr 2012 absolvierte das Schiff „Olander“ diese Strecke in 3 Stunden und 17 Minuten. Eine weitere alljährlich stattfindende Disziplin ist die Hanse- Sail- Regatta. Viele verschiedene Bootsklassen der Traditionssegler nehmen daran teil. Die teilnehmenden Schiffe werden dann in Gruppen (Kategorien) eingeteilt: Rahsegler, Schoner/ Galeassen, Yachten und Einmaster. Darüber hinaus findet seit 2002 auch der „Rostocker Pils Hanse- Sail- Cup“ in der Sportart Fußball statt. Eröffnung Ein Prominenter aus dem politischen Leben hält die Eröffnungsrede. Rückblickend waren diese beispielsweise Wolfgang Thierse, Gerhard Schröder, Hans Eichel und Joachim Gauck. Die Redner eröffnen die Sail mit vier traditionellen Doppelschlägen auf die Schiffsglocke. Feuerwerk Am Samstag in den Abendstunden werden Höhenfeuerwerke im Stadthafen und in Warnemünde geschossen.
Feuerwerk beim Hanse Sail.
Das Feuerwerk läutet auch das Ende der Veranstaltungstage ein. Mister und Miss Hanse Sail  Seit 2008 wird zum Abschluss der Sail eine Miss Hanse Sail durch eine Jury gewählt. Die Teilnehmerinnen präsentieren sich in Bademoden, Abendgarderobe und in „Streetwear“. Eine Wahl zum Mister Hanse Sail wurde erstmalig 2012 durchgeführt. Die Ergebnisse der Miss- und Misterwahl werden in Anwesenheit des Rostocker Bürgermeisters offenbart. Die Sieger können dann an dem MGO Landesfinale teilnehmen. Bühnenprogramm
Shantychor
Shantychor.
Das Programm auf den Bühnen wird präsentiert durch die Ausstatter, Radio MV, N-Joy, dem Nordmagazin, Ostseewelle sowie NDR 1 und 2. Diese Veranstaltungen beinhalten diverse Live- Konzerte aus den Bereichen Pop – Rock, Shanty, Schlager, Klassik und andere. Die auftretenden Künstler sind oftmals national, teilweise auch international bekannt. Im Jahr 2012 trat beispielsweise Tim Benzko und Laith Al-Deen auf. Auch verschiedene Serienstars lassen sich auf den Bühnen blicken und geben Autogramme. Weitere Elemente des Programms sind oftmals Tanzgruppen, Cover- Bands, Präsentationen und Ansprachen. Auf den kleinen Bühnen und Schauplätzen finden Unterhaltungsprogramme für Kinder statt, z.B. Kinderschminken, Zauberer, Ballonmodellage, kleines Spielparadies, lebende Statuen oder Walking Acts. Mitsegeln und Mitfliegen
Mitsegeln und Mitfliegen beim Hanse Sail.
Für die Besucher besteht immer die Möglichkeit, an einem Segeltörn und an einem Rundflug über den Hafen teilzunehmen. Mitsegeln können die Gäste bzw. Personengruppen auf den Windjammern, Traditionsschiffen, Museumsschiffen und Regatten. Auf den Schiffen werden oftmals spezielle Arrangements angeboten, z.B. können die Gäste auch das Segel setzen, an Bordpartys oder auch an einem Feuerwerkstörn teilnehmen. Buchbar sind Tages- und Mehrtagesfahrten über die offizielle Seite der Hanse Sail und vor Ort. Interessierte können sich auf der Internetseite über die Schiffe, Preise, Ausstattung sowie Abfahrtszeiten und - daten informieren. Ein Rundflug in einem Wasserflugzeug ermöglicht den Besuchern einen Blick auf die Hanse Sail und Rostock aus der Vogelperspektive. Die Flugzeiten und Preise sind ebenfalls auf der offiziellen Internetseite der Sail einzusehen und können auch an dieser Stelle oder vor Ort gebucht werden.

Hanse Sail - Magazin

Das Hanse Sail Magazin.
Das (seit 2011) gebundene Magazin der Hansestadt Rostock ist für alle Teilnehmer, Besucher und Interessierte ein willkommenes Erinnerungs- und Informationsheft. Die Auflagen wurde immer umfangreicher. Das aktuelle Magazin (2013) umfasst nunmehr ca. 120 Seiten. Inhalte des Magazins sind vor allem die Vorstellung der angemeldeten Schiffe, Segelschiffskunde für Laien, Programme auf den einzelnen Bühnen, besondere Highlights und diverse Informationen rund um die Sail, veranschaulicht werden diese Artikel durch selektierte Grafiken und Fotos. Darüber hinaus berichtet das Magazin über, das Umfeld der Region Rostock, Mecklenburg- Vorpommern, Internationales (z.B. Partnerländer) und Entwicklungen im Ostseeraum. Weitere Informationen betreffen aktuelle Ausstellungen, Kalender, Bücher- und Filmtipps, Künstler sowie Ausflugsziele. Besonders auffällig erscheint hier jedoch die umfangreiche Präsentation von Sponsoren und Werbungen (z.B. Sparkasse, WIRO, Rostocker, usw.). Zu erwerben ist das Magazin im Büro der Sail, ausgewählten Buch- und Zeitschriftenhandel, an Tankstellen der Region oder auch als E-Paper auf der offiziellen Internetseite der Sail.

Kosten & Sponsoren

Der finanzielle Aufwand für die Veranstaltung dieses Großereignisses beläuft sich jährlich auf ca. 900.000 Euro. Die Hansesatdt Rostock beteiligt sich zu einem Großteil an der Finanzierung. Die verbleibenden Kosten werden durch die Standplatz- und Bootsplatzvermietung sowie durch Werbung und Sponsoren gedeckt. Die Sponsoren der Hanse Sail sind unter anderem größere Unternehmen/ Firmen wie z.B. Hanseatische Brauerei Rostock, OstseeSparkasse Rostock und S Finanzgruppe Mecklenburg-Vorpommern. Generell lohnen sich diese Investitionen, da jedes Jahr mehr Besucher kommen und somit den Umsatz steigern. Lukrativ sind diese Tage nicht nur für die Ausstatter und Standbesitzer, sondern auch für die in unmittelbarer Nähe liegenden Hotels und Restaurants.

Weblinks

Literatur

  • Hansestadt Rostock (Hrsg.) (1997): Hanse Sail Rostock `97 – Programm. In: Hanse- Sail aktuell, S. 1.
  • Hansestadt Rostock (Hrsg.) (2013): Aus dem Inhalt. In: Hanse- Sail Magazin, S. 3.

Karte und Video