Günzburger Volksfest

Termin

Eingangsbereich zum Festgelände.
Dieser Brauch findet vom 07. bis zum 16. August 2020 statt. Dieser Brauch dauert zehn Tage und fällt immer auf den Ruhetag Mariä Himmelfahrt. Das Volksfest findet traditionell in den Sommerferien statt, weswegen dies auch besonders Treffpunkt für die jüngeren Besucher oder auch für Familien ist. Dieser Brauchtermin wird möglicherweise von der Coronavirus-Pandemie beeinflusst, was zu einer Absage oder Verschiebung führen kann.

Einstiegsinformation

Das Günzburger Volksfest, auch die 5. Jahreszeit oder Günzburger Wiesn genannt, findet im Monat August statt. Veranstaltungsort ist die Stadt Günzburg, welche im schönen Schwaben in Bayern liegt. Bekannt ist der Landkreis vorallem für seinen großen Kinderfreizeitpark, dem LEGOLAND Deutschland. Zehn Tage lang finden im Hahn-Zelt bei Speiß und Trank verschiedene Veranstaltungen statt, die sowohl Jung als auch Alt begeistern. Auf dem kleinen aber feinen Vergnügungspark können sich die Besucher auf die wilden oder auch weniger wilden Fahrgeschäfte wagen oder an den zahlreichen volksfesttypischen Imbissbuden Langos, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte oder auch viele andere süße oder deftige Happen schlemmen. Jede Altersgruppe kann dort einen unvergesslichen, tollen Tag oder Abend erleben. 2014 wurde das Günzburger Volksfest zum 64. Mal von der Stadt Günzburg organisiert.

Ablauf

Brotzeit im Festzelt.
2014 fanden die Günzburger Wiesn vom 8. August bis zum 17. August statt. Leider wurde es von sehr schlechtem Wetter heimgesucht. Trotz dauerhaftem Regen haben sich die Essensstände, Losbuden und Fahrattraktionen nicht aufhalten lassen und hatten Anteil daran, dass das Volksfest auch heuer ein voller Erfolg war. Das Festzelt war immer voll und die Stimmung unbezahlbar. Tausende Menschen trudelten in den zehn Tagen ein, um bei toller Musik zu tanzen und zu trinken, oder um hier einen tollen Nachmittag mit der Familie zu verbringen.

Programmpunkte 2014

Das Günzburger Volksfest bedient sich an zahlreichen Veranstaltungen, die es jedes Jahr wieder aufs Neue ins Programm schaffen. Jeder Tag bietet ein abwechslungsreiches Highlight.
  • Freitag 8.08.2014: Um 15.15 Uhr startet der Festumzug nach einem Standkonzert auf dem Schlossplatz und endet am Festplatz am Auweg.
  • Samstag 9.08.2014: Der Tag beginnt mit einem Flohmarkt auf dem Pendlerparkplatz. Im Festzelt gehts mit der traditionellen Fundsachenversteigerung weiter.
  • Sonntag 10.08.2014: Der Morgen beginnt mit einem Frühschoppenkonzert mit der Oktoberfestkapelle Otto Schwarzfischer. Bei einem Frühgschoppenkonzert genießt man den Vormittag bei einem Weißwurstfrühstück mit Bier und Musik.
  • Montag 11.08.2014: Der Abend endet mit einem spektakulären Feuerwerk.
  • Dienstag 12.08.2014: Die Isartaler Hexen bilden mit ihrer stimmungsvollen Musik das Highlight der zehn Tage.
  • Mittwoch 13.08.2014: Kinder- und Familientag
  • Donnerstag 14.08.2014: Die Stadt Günzburg veranstaltet für Senioren und Menschen mit Handicap einen bunten Nachmittag.
  • Freitag 15.08.2014 Mariä Himmelfahrt: Der Feiertag wird für ein Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Wasserburg genutzt.
  • Samstag 16.08.2014: Am vorletzten Abend können die Besucher bei Musik von Dolce Vita Speis und Trank genießen.
  • Sonntag 17.08.2014: Der letzte Festtag wird eingeleitet mit einem Frühschoppenkonzert mit der Stadtkapelle Günzburg und dem traditionellen Maßkrugschieben am längsten Biertisch der Welt. Abends spielt die Stadtkapelle Gundelfingen. Hier haben Volksfestliebhaber noch einmal die Chance einen letzten schönen Abend zu verbringen.

Volksfesteröffnung

Willkommensplakette zum Festauftakt.
Aufgrund schlechten Wetters musste der Festumzug 2013 ausfallen. 2014 konnte das Volksfest jedoch mit einem Festumzug bereichert werden. Dieser wird von etwa 400 Teilnehmern die aus den ortansässigen Vereinen oder Musikkapellen unterstützt. Nicht fehlen darf auf dieser Wiesn und auf dem Umzug die Lederhose und das Dirndl. Angeführt wird der Umzug traditionell von einer Festkutsche, in der Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, seine Ehefrau und der Festwirt Michael Hahn aber auch andere Ehrengäste Platz nehmen. Nach einem Standkonzert auf dem Günzburger Schlossplatz mit der Stadtkapelle Günzburg, führt der Umzug durch den schönen Marktplatz, vorbei an den zahlreichen schaulustigen Einwohnern, entlang der Bahnhofsstraße, bis alle am Festplatz angekommen sind. Für die Frauen gibt es Blumensträuße oder Rosen, die auch mal gerne in die Menge geworfen werden. Diese werden vom Stadtverband der Kleingärtner beigesteuert. Im Festzelt angekommen, bedankt sich der Oberbürgermeister bei allen Beteiligten, Vereinen und Helfern, die den Festumzug wieder zu einem schönen Spektakel machten. Traditionell zapft der Oberbürgermeister zusammen mit dem Festwirt das erste Bier an und gibt ein Prosit auf die folgende Volksfestzeit. Zusammen mit dem Musikverein Reisensburg war die Volksfesteröffnung 2014 ein gelungener Auftakt.

Flohmarkt und Fundsachenversteigerung

Am zweiten Tag findet von 8 bis 15 Uhr auf dem Pendlerparkplatz im Rahmen des Volksfest ein großer Flohmarkt statt. Dieser befindet sich unmittelbar vor dem Volksfestplatz. Dort können Besucher bei so manchen Schnäppchen zugreifen oder ihre Schätze zum Verkauf anbieten. Um 14 Uhr haben die Gäste die Möglichkeit im Festzelt Fundsachen zu ersteigern, die seit mindestens einem halben Jahr im Fundbüro oder Ratskeller liegen und nicht abgeholt werden. Unter anderem werden auch jedes Jahr eine Menge Spielzeugschwerte oder Zauberstäbe , die im LEGOLAND Deutschland liegen geblieben sind versteigert. Angeboten werden auch immer zahlreiche Fahrräder, Regenschirme oder Spielzeuge. Dieses Jahr wurde unter anderem auch ein I-Phone 5 für nur 180€ versteigert. Für welche die ein Fahrrad brauchen ist die Fundsachenversteigerung eine tolle Sache.

Feuerwerk

Montags findet auf dem Günzburger Volksfest ein spektakuläres Feuerwerk statt, welches man nahezu an jedem Ort in Günzburg verfolgen kann und am Ende auch tobenden Beifall erntet.

 Isartaler Hexen

Die Gruppe Isartaler Hexen.
Die Isartaler Hexen sind mittlerweile ein nicht wegzudenkendes Highlight der Günzburger Wiesn. Jung und Alt versammeln sich ab 19 Uhr, meist zur Halbzeit des Volksfestes, im Festzelt und tanzen zu Schlager, Pop oder Rock. Die acht Damen aus München schaffen es immer wieder die Besucher auf den Biertischen tanzen zu lassen. Wie jedes Jahr ist es an dem Abend nicht möglich, eine Reservierung aufzugeben. Möchte man den Auftritt nicht verpassen, sollte man sich rechtzeitig einen Platz im Festzelt sichern.

Kinder- und Familientag

Der Mittwoch lockt vor allem die jüngeren Gäste aufs Volksfest. Vom Zauberer, Clown, einem Luftballonwettbewerb und sogar einem Kasperltheater ist alles geboten. Zudem gibt es eine Menge Angebote für Familien oder Vergünstigungen an den Fahrattraktionen.

Seniorennachmittag und Behindertentreffen

Kinderkarussel.
An diesem Tag lädt die Stadt Günzburg die Bewohner der Heiliggeist-Spitalstifung und des Wahl-Linderschen Altenheimes zu einem geselligen Nachmittag mit einer Maß und einem Hendl ins Festzelt ein. Rentner dürfen an dem Tag Hendl und Bier zu Sonderpreisen genießen. Für die Bewohner und Angestellten der ortsansässigen Behinderteneinrichtungen und den Gästen des Bezirkskrankenhauses, war der gesamte Besuch des Volksfest sogar komplett kostenlos. Die Mutigen dürfen sogar die Fahrattraktionen kostenlos besuchen. Musikalisch wird der Seniorennachmittag von dem Musikverein Reisensburg begleitet.

Das Festzelt

Vor 70 Jahren wurde der Familienbetrieb hahnZelt gegründet. Seit 1996 ist das Hahn-Zelt ein fester Bestandteil des Günzburger Volksfest. Dort kann man eine frisch gezapfte Mass der Günzburger Radbrauerei oder ein leckeres Essen genießen. Musikalisch hat das Hahn-Zelt jeden Abend was zu bieten. Die Firma Hahn-Zelte wurde mehrfach mit dem Bayerischen Umweltsiegel für das Gastgewerbe - umweltfreundlicher Festzeltbetrieb ausgezeichnet.

Der Vergnügungspark

Der kleine Vergnügungspark auf dem Günzburger Volksfest hat für jede Altersgruppe etwas zu bieten. Besucher die lieber ein paar Runden über den Volksfestplatz gehen anstatt im Bierzelt zu verweilen, kommen hier auf ihre Kosten. Für die Kleinen gibt es Karussels oder Pferdereiten, für die Wagemutigen gibt es jedes Jahr mindestens eine wilde Fahrattraktion. Möchte man seinen Hunger stillen, hat man an den zahlreichen Imbissbuden und Süßigkeitenständen die Qual der Wahl.
Das Festzelt von Außen.

Weblinks

Literatur

  • Weizenegger, Bernhard, Ozapft mit zwei Schlägen. Günzburger Zeitung, 10.08.2014.
  • Unbekannt, Günzburger Wiesn-Zeit startet heute. Günzburger Zeitung, 8.08.2014.
  • Obeser, Mario, Zehn Tage lang Party auf der Günzburger Wiesn. Günzburger Zeitung, 18.08.2014.
  • Unbekannt, 1620 Senioren und Menschen mit Behinderung feiern zusammen. Günzburger Zeitung, 15.08.2014.
  • Unbekannt, Volles Programm mit Blasmusik und Partyband auf dem Günzburger Volksfest. Günzburger Zeitung, 14.08.2014.
  • Kraus, Sandra, Armbänder, Fahrräder, Handys, Piratenschwerter. Günzburger Zeitung, 11.08.2014.
  • Obeser, Mario, Spektakuläres Feuerwerk über Günzburg. Günzburger Zeitung, 12.08.2014.
  • Knapp, Sarah, Volksfest mit Mama, Papa und Opa. Günzburger Zeitung, 14.08.2014.
  • Unbekannt, Zehn Tage Wiesn Gaudi. Günzburg Extra. 6.08.2014.
  • Verlagsbeilage des Günzburger Extra, Günzburger Volksfest , 6.08.2014.

Karte und Videos