Umfrage Sonnwend- und Johannisfeuer

In den Tagen nach dem 20. Juni werden wieder an vielen Orten in Bayern mit Einbruch der Dunkelheit große Feuer angezündet, die weithin ins Land leuchten. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich? Um Sonnwendfeuer? Um Johannisfeuer? Gerne würden wir von Ihnen erfahren, wie Sie diesen Brauch kennen. Wir bitten Sie daher herzlich, ein paar Fragen dazu zu beantworten.

Unter welchem Namen sind Ihnen die Feuer bekannt?

Sie sind mir unter einem anderen Namen bekannt:

Findet der Brauch nach Ihrer Erfahrung immer am selben Termin statt?

Wenn ja, an welchem? (z.B. Sommersonnenwende am 21. Juni; Johannistag am 24. Juni):

Wo werden im Umkreis Ihres Wohnortes die Feuer üblicherweise angezündet (z.B. Ortsrand, Bergkuppe)?

Hat der Brauch in Ihrem persönlichen Empfinden eine besondere Bedeutung?

Religiöse BedeutungSonstige kultische BedeutungAusdruck regionaler oder nationaler IdentitätAusdruck von NaturverbundenheitSonstige persönliche BedeutungKeine besondere Bedeutung

Sind Sonnwend-/Johannisfeuer in Ihrer Umgebung mit weiteren Bräuchen verbunden?

Wenn ja, mit welchen (z.B. Gesang, Tanz, Verbrennen einer symbolischen Figur, Sprung über die niedergebrannte Glut)?

In welchem Jahr haben Sie das erste Mal an einem Sonnwend-/Johannisfeuer teilgenommen?

Haben Sie den Eindruck, dass es heutzutage mehr Sonnwend-/Johannisfeuer gibt?

Wie alt sind Sie?

Aus welchem Landkreis kommen Sie?