Umfrage Pfingsten

Im Gegensatz zu Weihnachten und Ostern haben sich zum Pfingstfest relativ wenige Bräuche erhalten. So sind etwa das Abbrennen eines Pfingstfeuers, das Schmücken der Häuser mit Birken oder der Brauch, während des Pfingstgottesdienstes eine hölzerne Heiliggeisttaube aus dem Kirchengewölbe herabzusenken, fast gänzlich verschwunden. Andererseits haben sich verschiedene regionale Brauchformen wie der Pfingstritt in Kötzting, der Blutritt in Weingarten oder die Springprozession in Echternach herausgebildet. In manchen Orten der Oberpfalz ist nach wie vor der Pfingstl unterwegs, in Mittelschwaben zieht der Wasservogel durch die Dörfer. Der Brauch des Pfingstochsen dagegen lebt insbesondere als Spottname für Langschläfer und eitle Personen fort. Sind Ihnen ebenfalls Pfingstbäuche bekannt?

Wir bitte Sie daher herzlich, ein paar Fragen hierzu zu beantworten!

Beschreiben Sie in ein paar Worten, was an Pfingsten gefeiert wird!

Welche Pfingstbräuche sind in Ihrer Region verbreitet?

Welche Pfingstbräuche Ihrer Region sind Ihnen bekannt, die aber nicht mehr ausgeübt werden?

Wie halten Sie es selbst an Pfingsten?

Ich besuche einen PfingstgottesdienstIch besuche eine öffentliche PfingstveranstaltungIch nehme an keinerlei Pfingstbräuchen teil

Folgende Pfingstbräuche übe ich aktiv aus:

Wie heißt bei Ihnen das Familienmitglied, das am Pfingstsonntag als letztes aufsteht?

PfingstochsePfingstlümmelEs wird überhaupt kein Spottname vergeben

Es wird eine andere Bezeichnung verwendet:

Welche Pfingstveranstaltungen haben Sie schon aktiv besucht? (Mit ungefährer Jahresangabe)

Welcher Konfession bzw. Religion gehören Sie an?

KatholischEvangelischAndere christliche KonfessionKonfessionslosAndere Religionszugehörigkeit

Wie alt sind Sie?

Aus welchem Landkreis kommen Sie?