Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Martinszug der Stadt Kaiserslautern

11 November

Der Brauch des Martinszuges der Stadt Kaiserslautern findet in drei wesentlichen Phasen statt. Er beginnt mit dem Treffpunkt am St.-Martins-Platz, führt dann entlang einer festen Route durch die Stadt und endet schließlich mit seinem Ziel, dem Willy-Brandt-Platz (Rathausplatz). Am St.-Martins-Platz vor der St. Martinskirche werden zunächst der Ablauf und der Grund des Treffens erklärt. Während des Zuges durch die Stadt laufen alle beteiligten Personen mit ihren Laternen dem St. Martin auf seinem Pferd und dem Bettler hinterher. Auf dem Willy-Brandt-Platz wird ein Martinsspiel aufgeführt und das Martinsfeuer angezündet. Im Anschluss werden Rosinenbrötchen („Martinsbrötchen“) verteilt. Es wird für bedürftige Kinder und Familien der Stadt Kaiserslautern gesammelt. Das Geld wird dann weitergeleitet an den Nothilfefonds der Stadt. Im Vordergrund steht vor allem der Aspekt des Teilens. Die Hauptorganisation des Martinszuges trägt die katholische St. Martinskirche.

Dieser Brauchtermin wird möglicherweise von der Coronavirus-Pandemie beeinflusst, was zu einer Absage oder Verschiebung führen kann.

Details

Datum:
11 November
Website:
/martinszug-kaiserslautern