Benutzer    Passwort
neues Benutzerkonto anlegen
Neu 
RSS

Wiesenfest in Laugna

Durchstarten: Dieser Artikel ist informativ. Wir freuen uns über weitere Ergänzungen!
Wiesenfest in Laugna gibt es auch an einem anderen Ort?
Ziehen Sie den roten Marker auf die Stelle
(Ort, Land oder Lng,Lat)

eingetragene Orte    Details/Wechseln    Verbreitungsgebiet    Zoom mit Mausrad
Bräuche > Bayern > Schwaben
Bräuche > Jahreslauf > Sommer
Bräuche > Lebenszyklus > Erwachsenenalter
Bräuche > Lebenszyklus > Jugend
Bräuche > Lebenszyklus > Kindheit
Bräuche > Weltlich > Feste
Geprüfte Artikel > Gelber Artikel



Termin

Dieser Brauch ist am 29.07.2017.

Ursprung

Das erste Wiesenfest in Laugna fand 1960 statt, war damals noch unter dem Namen Hallenfest bekannt und wurde in einem Stadl nahe der Hauptstraße gefeiert.

Ausgerichtet wurde das erste Fest vom Musikverein D`Laugnataler und der Freiwilligen Feuerwehr Laugna. Ein Jahr später wurde der Schützenverein Laugna Hallodri mit ins Boot geholt. Somit haben ab 1961 alle drei Vereine zusammen im jährlichen Turnus das Wiesenfest gestaltet.

Als Grund für die Entstehung des Wiesenfestes sind vor allem finanzielle Aspekte zur Finanzierung der Vereine anzuführen.

(Quelle: Peter Tischmacher, Vorsitzender des Schützenvereins Hallodri Laugna)

Planung

Musik:

Bei der musikalischen Begleitung des Wiesenfestes wird kein starrer Plan eingehalten d.h. nicht jedes Wiesenfest spielen die gleichen Musikvereine zu gleichen Zeiten, sondern es wird darauf geachtet, dass Musikvereine aus der Region spielen und anschließend wird dann ein Spielplan aufgestellt.

Helfer:

Helfer sind natürlich die Vereinmitglieder, die das Fest auf die Beinde stellen, sowie Freunde und Bekannte. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, dass die Jugend bzw. die jungen Erwachsenen aus den Vereinen in die Abläufe mit eingebunden werden und auch eigenverantwortliche Aufgaben übertragen bekommen.

Essen:

Bei der Beschaffung des Essens achtet man darauf alle Lebensmittel aus der Region zu beziehen, nicht nur um die regionale Wirtschaft zu unterstützen, sondern natürlich auch, um einen Beitrag zu einer grüneren Welt zu leisten.

Unterhaltung:

Das Wiesenfest soll für Familien sein, deshalb wird darauf geachtet, dass für jede Alterstufe etwas ansprechendes geboten wird. So reicht as Angebot von Luftballons und Regenbogeneis über Schießstände und Kanalbar bis hin zur Theateraufführung.

Ablauf

Jedes Jahr am letzten Juliwochenende findet traditionell das Wiesenfest auf dem Festplatz am Lagerhaus statt.

Der Ablauf verläuft jedes Jahr nach einem ähnlichem Muster.

Ausnahmen gibt es nur, wenn einer der Vereine, die das Wiesenfest ausrichten, ein Jubiläum feiert. Dann kann das WIesenfest statt der üblichen zwei Tage auch ganze drei Tage anhalten.

Offizielle Anfangs- und Schlusszeit für den ersten Festtag ist 19.00 Uhr bis 01.00 Uhr.

Somit ist der Einlass auf das Festgelände am Samstag ab 19.00 Uhr.

Beginn


1. Festtag


TopTeaser crop Copy-20of-20Neues-Laugnaer-Wiesenfest-012.tif.jpg

Begonnen wird dann eine Stunde später um 20.00 Uhr. Traditionell begrüßt jetzt der Festwirt, im Jahr 2012 Michael Oberlaender als Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Laugna, mit den anderen beiden Vereinsvorständen, Markus Schmid vom Musikverein Laugna-Bocksber und Manfred Egger vom Schützenverein Hallodri, und dem Bürgermeister der Gemeinde Laugna, Georg Keis, die Festgemeinde. Dabei wird mit einem Maß Bier angestoßen und ein Prosit der Gemütlichkeit mir der ganzen Festgemeinde zusammen gesungen.

Dieses Trinklied ist vor allem auf dem Oktoberfest bekannt.

Prosit:

Ein Prosit, ein Prosit,
der Gemütlichkeit,
ein Prosit, ein Prosit, der Gemütlichkeit.
Oans, zwoa, g´suffa!

Bewirtung

Ab 19.00 Uhr wird bewirtet.

Die Speisekarte umfasst vor allem deftiges Essen sowohl warm als auch kalt, jedoch sticht eine Mahlzeit besonders heraus.

Die Göckl, mit diesem Gericht wollte sich das Wiesenfest absetzen von den üblichen Speisen, die man auf Volksfesten oder ähnlichem vorfindet. Das haben sie auch geschafft, die Göckl haben inzwischen einen gewissen Berühmtheitsstatus erreicht und viele Besucher kommen auch nur, um die Laugnaer Wiesenfest Göckl zu genießen. Das Geheimnis liegt bei der Zubereitung, denn sie werden nicht gebraten, so wie man es kennt bzw. üblich ist, sondern frittiert, was ihnen den besonderen Geschmeck verleiht.

Und für alle die gerne vergleichen: ein Maß Bier kostet auf dem Wiesenfest knappe sechs Euro.

Unterhaltung

Gesang.JPG

Während des ersten Festtages spielt von Beginn bis Ende der Msuikverein Laugna-Bocksberg und sorgt damit schon einmal für gute Unterhaltung. Vor allem da nicht ausschließlich rein instrumental gespielt wird, sondern es auch ab und an Gesangseinlagen im schönen laugnaer Dialekt gibt. Den auch nur wirklich Einheimische voll und ganz zu verstehen vermögen.

DSC01757.JPG

Auf dem Festgelände lässt sich daneben auch noch ein Schießstand finden. Hier kann die laugnaer Jugend und und natürlich auch die Erwachsenen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Bereit gestellt und natürlich auch betreut wird der Schießstand vom Schützenverein Hallodri. Zu gewinnen gibt es kleinere Preise, angefangen von kleinen Plastik-Rosen über Kuscheltiere bis hin zu kleinen Wasserpistolen. Für den Schützenverein bietet sich hierbei natürlich auch die Möglichkeit unbekannte Talente zu entdecken, für den Schießsport zu begeistern und für ihren eigenen Verein zu werben.

Lange Zeit gab es für die kleinsten Gäste auch noch eine Hüpfburg. Diese wurde allerings 2012 aus Sicherheitsgründen abgeschafft. Was sich die Vereine nun für die Kinder ausdenken ist zwar noch nicht gewiss, kommen wird aber bestimmt etwas, da das Wiesenfest weiterhin für alle Altersstufen etwas bieten will. (Quelle: Michael Oberlaender, Vorsitzender der FFW Laugna)

Bar

DSC01765.JPG

Ab 22.00 bis 23.00 Uhr wird die Kanalbar eröffnet. Im Angebot stehen Mixgetränke und verschiedene Schnäpse, darunter auch das Laugnawasser, ein Obstler und auch ein Zwetschgenwasser, die seit 1923 in den Gewölben des Rathauses in Laugna gebrannt werden. Das Obst, das hierbei verarbeitet wird, wächst ausschließlich auf Obstbäumen direkt in Laugna oder Nachbardörfern. Ein Kuriosum am Laugnawasser ist bestimmt, dass es in der VR-Bank in Laugna und nicht etwa im Getränkehandel verkauft wird.

Es gab auch schon den Versuch Cocktails mit ins Angebot aufzunehmen, allerdings haben sie sich wegen der längeren und aufwendigeren Zubereitung nicht durchsetzen können.

Betrieben wird die Kanalbar immer durch junge Erwachsene aus den teilnehmenden Vereinen und bei Engpässen natürlich auch mal mit Unterstützung von Freunden - und das nicht nur bis 01.00 Uhr nachts. Oft kann man die letzten Besucher der Kanalbar noch sehen, wenn es schon wieder hell wird und die Ersten schon für die Vorbereitungen für den zweiten Festtag starten.

(Quelle: Sascha Kiefel, Mitbetreiber der Kanalbar)


2. Festtag


Festgottestdienst

DSC01770.JPG
Begonnen wird der zweite Festtag um 09.00 Uhr mit einem Festgottesdienst unter freiem Himmel auf dem Festgelände.

Auf der Bühne ist nun neben den ganzen Plätzen hinten für die Musiker vorne ein festlich geschmückter Altar und links und rechts die Bänke für die Ministranten aufgebaut. Zudem ist links neben der Bühne der Platz für die Fahnenabordnungen der laugnaer Vereine. Darunter zählen nicht nur die freiwillige Feuerwehr, der Schützenverein und der Musikverein sondern auch der Krieger- und Kameradschaftsverein und der Burschenverein von Laugna.

Gehalten wird dieses Jahr der Festgottestdienst von Pfarrer Tomasz Wesolowski und musikalisch begleitet von dem Musikverein Osterbuch.

Frühschoppen

Unter dem Schirm.JPG

Anschließend folgt der politische Frühschoppen (Frühschoppen = nach der Kirche ein Frühstück mit Weißwürsten) mit Landrat Leo Schrell, der über seinen Landkreis Dillingen spricht. Womit er die Tradition weiterführt, die schon sein Vorgänger, der inzwischen verstorbene Landrat Dr. Anton Dietrich, gepflegt hat.

Musik osterbuch.JPG

Dieses Jahr waren die aktuellen Themen: Das Krankenhauswesen, die regenerativen Eergien, die Bildungspolitik,die Arbeitslosenquote und die wirtschaftliche Lage des Landkreises. Zudem lobte er noch das frisch errichtete Bürgerhaus in Laugna.

(Quelle: [1])

Auch dies wird wieder von dem Musikverein Osterbuch musikalisch begleitet.

Kaffee und Kuchenbuffet

Jugendkapelle laugna.JPG

Am zweiten Festtag wird neben dem deftigen Essen auch noch ab 14.00 Uhr Kaffee und ein Kuchenbuffet angeboten. Das Besondere an diesem Kuchenbuffet ist, dass sich Christine Gebele jedes Jahr wieder auf den Weg macht die Klinken der Haushalte in Laugna zu putzen und anfrägt, ob ein Kuchen für das Buffet gebacken wird. Somit besteht das Angebot ausschließlich aus Kuchen und aus Torten, welche von den laugnaer Frauen gebacken werden.

Neben dem Kuchen wird zudem noch das Uli von Bocksberg Eis angeboten, welches direkt aus dem Nachbardorf stammt.

Dazu gibt es musikalische Unrtermalung von der Jugendkapelle Laugna-Osterbuch.

Theater

Ein weiteres Highlight am Nachmittag des zweiten Festtages ist die Theateraufführung der Jugendgruppe des Theatervereins Laugna, die jedes Jahr wieder ein neues Stück zum Besten gibt.

Viel los.JPG

Festausklang

Ab 18.00 Uhr spielt der Musikverein aus Reutern.

Offizielles Ende, auch am zweiten Wiesenfesttag, ist 01.00 Uhr, jedoch ist dies nur Ende der Bewirtung, denn nach Hause geht zu diesem Zitpunkt noch keiner.

Ausfälle

Nur ein einziges Mal 1970 musste das Wiesenfest Laugna aufgrund des Jahrhundert-Hochwassers ausfallen.

(Quelle: [2])

Erlös

Der Gewinn kommt nicht nur den drei veranstaltenden Vereinen zu Gute, sondern zudem fließt das Geld noch zum derzeitigen Großprojekt Bürgerhaus Laugna.

(Quelle: [3])

Weblinks

Kommentare


blog comments powered by Disqus



Diese Seite wurde zuletzt am 15. Mai 2017 um 08:47 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 25.975-mal abgerufen (to Cache).
Suchen und Finden
Bewertung der Redaktion

Durchstarten: Dieser Artikel ist informativ. Wir freuen uns über weitere Ergänzungen!

Es existiert jedoch eine ältere geprüfte Version.
geprüfte Version ansehen.
Bild