Benutzer    Passwort
neues Benutzerkonto anlegen
Neu 
RSS

Trachten - Brauch oder Trend?

Mach mit: wer, was, wann, wo, wieso genau? Dieser Artikel ist noch sehr unklar. Überarbeitungen sind willkommen!
Geprüfte Artikel > Roter Artikel


Eine Tracht ist die traditionelle Kleiderordnung einer Region oder einer Volksgruppe. Sie wird zu verschiedenen Anlässen getragen und man kann zum Beispiel zwischen einer Tanztracht oder einer Festtagstracht unterscheiden. Dirndl und Lederhose sind zwei Beispiele für Tracht.
Teamfoto Anita&Steffi.jpg

Die Lederhose für Männer gibt es in verschiedenen Längen. Man kann zwischen einer ganz kurzen Lederhose, einer Urform, die kurz oberhalb vom Knie geschnitten ist, und einer Lederbundhose, die bis unter das Knie geht, unterscheiden. Zur Lederhose trägt man meistens ein kariertes Hemd in knallbunten Farben, einen Jancker, Strümpfe und die sogenannten Haferlschuhe, welche am besten Ton in Ton mit der Lederhose kombiniert werden sollten. Der klassische Haferlschuh zeichnet sich durch eine Seitenschnürung aus, wobei es ihn aber auch mit Mittelschnürung gibt. Es handelt sich beim Haferlschuh um einen ziemlich hoch heraufgeschnittenen Schuh, weswegen man ihn auch als Haferl bezeichnet. Der Herstellungsprozess der Lederhose erfolgt entweder durch die Maschinenstickerei oder durch die originale Handstickerei.


Auch Frauen können ihre Dirndl in verschiedenen Farben kaufen. So stehen ihnen Dirndl mit viel Handarbeit, knallbunte oder eher gediegen schwarze Dirndl zur Auswahl. Dabei gibt es jedes Jahr immer wieder neue Trendfarben. Heuer sind zum Beispiel türkise, pinke oder apfelgrüne Dirndl besonders modern, wobei aber die traditionellen Farben, wie etwa Rot, Rose oder Blau, weiterhin immer in der Tracht vorhanden sein werden. Genauso wie die Lederhose gibt es auch das Dirndl in verschiedenen Längen. Die 50 cm Länge geht über das Knie, die 60 cm Länge nur knapp unter das Knie und die traditionellen Dirndl sind fast bodenlang. Zum Dirndl kombiniert man normalerweise eine traditionelle weiße oder eine eher modernere schwarze kurzärmelige Bluse. Je nach Jahreszeit kann dabei die entsprechende Länge variieren. Der Ausschnitt der Dirndlbluse wird genau auf den Ausschnitt des jeweiligen Dirndls abgestimmt. Zudem gibt es für das Dirndl verschiedene Bindetechniken, welche wiederum unterschiedliche Bedeutungen haben. Wenn die Trägerin des Dirndls die Schleife auf der rechten Seite bindet, dann ist sie verheiratet oder vergeben. Ist sie auf der linken Seite gebunden, dann ist die Trägerin ledig.


Tracht wird heutzutage hauptsächlich nur noch zu besonderen Anlässen getragen. Vor allem im städtischen Bereich haben die Menschen Tracht nur noch zu einzelnen Festen an, wie zum Beispiel zum Oktoberfest oder anderen Volksfesten. Auf dem Land wird sie dagegen oftmals noch zum sonntäglichen Kirchenbesuch, zu Hochzeiten, Maibaumaufstellungen oder Dorffesten aus dem Kleiderschrank geholt.


Die Anschaffung einer Tracht ist meistens nicht gerade billig, aber vor allem das Dirndl ist im Grunde für jede Käuferin eine Investition wert. Es ist schick und edel und kann sowohl von einer schlanken als auch von einer starken Frau gut getragen werden, weil es ein unheimlich feminines Kleidungsstück ist, das jedem Frauentyp schmeichelt. Außerdem besitzt man dieses besondere Kleidungsstück meistens das ganze Leben lang und kann es somit an die nächste Generation weitergeben.

Kommentare


blog comments powered by Disqus



Diese Seite wurde zuletzt am 22. April 2013 um 12:32 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 7.758-mal abgerufen (to Cache).
Suchen und Finden
Bewertung der Redaktion

Mach mit: wer, was, wann, wo, wieso genau? Dieser Artikel ist noch sehr unklar. Überarbeitungen sind willkommen!

Es existiert jedoch eine ältere geprüfte Version.
geprüfte Version ansehen.
Bild