Benutzer    Passwort
neues Benutzerkonto anlegen
Neu 
RSS

Thailändischer Geburtstag

Durchstarten: Dieser Artikel ist informativ. Wir freuen uns über weitere Ergänzungen!
Thailändischer Geburtstag gibt es auch an einem anderen Ort?
Ziehen Sie den roten Marker auf die Stelle
(Ort, Land oder Lng,Lat)

eingetragene Orte    Details/Wechseln    Verbreitungsgebiet    Zoom mit Mausrad
Bräuche > Bayern
Bräuche > Deutschland
Bräuche > Weltlich > Feste
Geprüfte Artikel > Gelber Artikel


Im Folgenden werden die Abläufe einer thailändischen Geburtstagsfeier beschrieben. Die Schwerpunkte liegen auf dem Besuch des buddhistischen Tempels, der traditionellen Kleidung sowie den Gebeten.

Die Informantin

Folgende Informationen stammen von einer 20 jährigen Thailänderin die seit 14 Jahren in Deutschland wohnt. Die Thailändischen Traditionen wurden ihr von ihrer ebenfalls in Deutschland wohnenden Mutter vermittelt. Väterlicherseits ist sie amerikanischer Abstammung, die Erziehung erfolgte jedoch ausschließlich nach thailändischen und deutschen Werten.

Die Informantin (links) bei einem Wettbewerb in Deutschland

IMG 0879.JPG

Die Informantin (2. von links) bei einem Wettbewerb in Deutschland

Die Geburtstagsfeier

Der Ort

Am Geburtstag gehen alle gläubigen Familienmitglieder in den nächstgelegenen buddhistischen Tempel. Im Landkreis Aichach ist dies der Wat Phra Dhammakaya Bavaria in Königsbrunn. Um eingelassen zu werden muss im Vorfeld ein Termin vereinbart werden. Im Tempel treffen die Teilnehmer auf die buddhistischen Mönche. Diese leiten durch die Zeremonie und vermitteln so die Lehre Buddhas.

Das Essen

Die Gäste bringen den Mönchen Essen mit, welches gemeinsam verspeist wird. Im Falle der befragten Familie war dies normaler Reis, Klebereis, Papaya Salat, Gurkensalat, Hähnchen, getrocknetes Rind im Sesammantel gebraten sowie Gemüse. Die Speisen die die Gäste mitbringen sind immer die gleichen, welche dies jedoch sind ist von Familie zu Familie unterschiedlich. Hierbei spielen die persönlichen Präferenzen der Teilnehmer eine gewichtige Rolle.

Die Mönche teilen zunächst das Essen unter sich auf, gleichzeitig bereiten sie Teller für die anwesenden Gäste vor. Nachdem die Mönche gespeist haben dürfen die Besucher ebenfalls essen.

Der Ablauf

Nachdem sich die Besucher im Tempel eingefunden haben wird gemeinsam gebetet. Im Anschluss an die erste Gebetsphase werden wie oben beschrieben die mitgebrachten Speisen verteilt und gegessen. Anschließend folgt die zweite und letzte Gebetsphase. Insgesamt dauert die Prozedur 5 Stunden.

Nachdem die Gäste die kniende Gebetshaltung eingenommen haben beginnt das Gebet. Die Mönche sprechen die Gebete auf altthailändisch vor, die Besucher sprechen diese nach. Der Inhalt der Gebete ist für die Teilnehmer überwiegend unverständlich, da die altthailändische Sprache nicht der gesprochenen thailändischen Sprache entspricht. Nach Angaben der Informantin handelt es sich bei der altthailändischen Sprache um die der Mönche die die ersten Gebete entwickelt haben.

Während der Zeremonie wird in ein mit Wasser gefülltes Gefäß etwas Kerzenwachs hineingetropft. Das Wachs wird hart und sinkt zu Boden. Das Geburtstagskind muss einen Schluck von dem Wasser trinken. Im weiteren Verlauf der Zeremonie wird das restliche Wasser über den gesamten Körper des Geburtstagskindes verteilt. Dieser Vorgang dient der Reinigung des Körpers von allen bösen Geistern.

Die Kleidung

Es gibt traditionelle thailändische Kleidung die jedoch von der jungen Frau nicht getragen wird. Ihre Mutter trägt diese Tracht an Tagen an denen sie selbst zelebriert wird wie ihrem eigenen Geburtstag oder dem Muttertag.

Grundsätzlich ist beim Betreten des Tempels zu beachten, keine kurzen Röcke und Hosen zu tragen. Ebenfalls verboten sind Shirts mit tiefen Ausschnitten oder durchsichtige Oberteile. Die Besucher sind somit angehalten lange Hosen und bestenfalls zudem langärmlige, hochgeschlossene Oberteile zu tragen.

Die Schuhe müssen beim Betreten des Tempels abgelegt, die Socken dürfen jedoch anbehalten werden.

IMG 0863.JPG

Die Informantin in ihrer traditionellen Kleidung (Mitte) mit ihrer Mutter (Links) und ihrer Tante (Rechts).

IMG 0881.JPG

Die Mutter der Informantin in der traditionellen Tracht, im Tempel und wenn die Mönche anwesend sind müssen die Schultern bedeckt werden.

Im Folgenden werden die Abläufe einer thailändischen Geburtstagsfeier beschrieben. Die Schwerpunkte liegen auf dem Besuch des buddhistischen Tempels, der traditionellen Kleidung sowie den Gebeten.

Die Gebete

Die Besucher und Mönche beten für das Geburtstagskind, es soll Glück und Segen erfahren, Glück in der Liebe haben und nach der Vermählung gesunder Kinder gebären.

Ein auf das Geburtstagskind abgestimmtes Gebet sehen Sie hier. Der gesprochene Text kann auf thailändisch hier als .mp3 Datei angehört werden: http://picosong.com/3Vtk/

Gebet
Erläuterung

Ala hat ma


sam ma sam


sam phut tha sa


muang Somjit

Somjit: Geburtsort der Mama

Samret phra,


ma ha, rat sha na

heiliger König

greet thri bran muang

geboren in

Khon Kean, than bun

Khon Kean

muang, mu ban phisha 4

Dorf 4

baan leg thee 26

Haus Nummer 26

nam sa ghun Harnyiam

Familienname Harnyiam

gret the wan 24. trean 3

geboren am 24.3.

proo gra so 35

im Jahre 2535 (1992 nach europäischer Zeitrechnung)

Förderung

Dieser Artikel wurde im Rahmen des Bundesprogramms "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" gefördert.

ZFörderung.JPG

Kommentare


blog comments powered by Disqus



Diese Seite wurde zuletzt am 9. Mai 2013 um 17:10 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 15.962-mal abgerufen (to Cache).
Suchen und Finden
Bewertung der Redaktion

Durchstarten: Dieser Artikel ist informativ. Wir freuen uns über weitere Ergänzungen!

Es existiert jedoch eine ältere geprüfte Version.
geprüfte Version ansehen.
Bild