Benutzer    Passwort
neues Benutzerkonto anlegen
Neu 
RSS

Niederländisches Weihnachtsfest

Durchstarten: Dieser Artikel ist informativ. Wir freuen uns über weitere Ergänzungen!
Bräuche > Jahreslauf > Winter
Bräuche > Religion
Geprüfte Artikel > Gelber Artikel


Während sich beispielsweise die Kinder in Deutschland vor allem auf den 24. Dezember freuen, ist dieser Tag für die niederländischen Heranwachsenden von eher geringer Bedeutung. An diesem Tag stehen zwar traditionell festliche Elemente wie ein Kirchenbesuch sowie ein Festessen auf dem Programm, aber es gibt vergleichsweise kaum Geschenke. Bis heute messen einige Niederländer dem Nikolausabend (Sinterklaasavond) am 5. Dezember weit mehr Bedeutung zu, als dem Weihnachtsfest am 24. Dezember.

Termin

Dieser Brauch ist am 05.12.2018.
Er findet jedes Jahr zu diesem Datum statt.

Nikolausabend (Sinterklaasavond)

Sinterklaas

In Holland ist der Nikolaus (Sinterklaas) nicht nur als der Geschenkebringer für die Kinder bekannt. Er gilt auch als Schutzpatron der Seefahrer. In roter Bischofskleidung gehüllt und auf einem weißen Pferd reitend, stattet er nach niederländischer Überzeugung am letzten Novemberwochenende von Spanien aus den Hafenstädten einen Besuch ab. Begleitet wird dabei von einem oder mehreren Knechten (Zwarten Piet), welche den Kindern Süßigkeiten zu werfen. Bei seiner Ankunft werden Sinterklaas und Zwarten Piet von Groß und Klein jubelnd empfangen und es werden ihnen zu Ehren fröhliche Lieder gesungen.

Ablauf

Bis zum 5. Dezember stellen die Kinder ab den letzten Wochenende im November jeden Abend einen Stiefel neben den Ofen, welchen sie mit kleinen Wunschzetteln füllen. Für das Pferd wird auch eine kleine Stärkung vorbereitet, wie ein Eimer Wasser, Mohrrüben oder etwas Heu. In den Niederlanden erzählt man sich auch gerne, dass Sinterklaas und sein Begleiter Zwarte Piet in der Nacht auf seinem Schimmel von Dach zu Dach reiten und kleine Geschenke (Cadeautjes) durch die Schornsteine in die bereitgestellten Stiefel fallen lassen. Am Morgen danach freuen sich die Kleinen über alle Präsente, die sie in ihren Schuhen finden. Für den Fall, dass sie im vergangenen Jahr nicht artig waren, könnte sich aber auch statt den Geschenken ein Stückchen Kohle im Stiefel befinden.

Haben sie sich gut benommen, können die aufgeregten Kinder ihre gut verpackten Präsente bei der Bescherung eifrig auspacken. In den Niederlanden kommen an diesem Tag traditionell alle Familienmitglieder zusammen um gemeinsam zu feiern, Plätzchen zu genießen und sich zu beschenken. Die Geschenkverpackung ist dabei meist sehr gut vorbereitet. Es kommt zum Beispiel oft vor, dass in einem großen Karton ein kleiner Karton steckt, darin noch ein kleinerer bis schließlich eine Streichholzschachtel mit dem gebastelten oder gekauften Geschenk zum Vorschein kommt.

Zu jedem Geschenk gehört auch ein eigens für den Empfänger abgestimmtes, lustiges Gedicht. Dieses denken sich Kinder und Erwachsene einige Zeit zuvor aus, und legen es im Namen von Sinterklass dem Präsent bei. Jede der individuellen Verse richten sich dabei an die speziellen Gewohn- und Eigenarten der beschenkten Person und sollen zur Erheiterung der Gäste dienen.

Weihnachten (Kerstmis)

Ablauf

In den Niederlanden ist Weihnachten (Kerstmis) ebenfalls ein Fest, zu dem alle Familienmitglieder zusammen kommen, jedoch ohne sich groß zu beschenken. Zu diesem Anlass wird in vielen Familien ein üppiges Festmahl serviert. Die Auswahl der gereichten Speisen variiert dabei je nach persönlichem Interesse. Beispielsweise werden in manchen Familien Braten aus Rind- oder Wildfleisch sowie weihnachtliches Gebäck wie Plätzchen zubereitet. Beliebte Gerichte sind heutzutage auch Fondue und eine Art Raclette (Gourmetten), bei welchen Fleisch und Gemüse verwendet wird.

Ein weiteres Festelement ist der Kirchgang an Heiligabend (Op kerstavond) beziehungsweise am ersten Weihnachtstag (Op eerste kerstdag). Ähnlich wie in Deutschland gestalten sich die Gottesdienste dabei meist sehr festlich mit speziellen Weihnachtschören oder Musikensembles.

Der Weihnachtsbaum, welcher am Tag nach dem Nikolausabend aufgestellt und geschmückt wird, darf auch in niederländischen Haushalten nicht fehlen. In zunehmenden Maße werden heute in vielen Familien dabei künstliche Exemplare bevorzugt herangezogen, da diese nicht nadeln, preiswerter sind und wiederverwendet werden können. Bis zum Fest der Heiligen Drei Könige (Driekoningen) am 6. Januar bleibt der Weihnachtsbaum in den Wohnzimmern der Niederländer stehen.

Gewährspersonen

Im Rahmen dieses Artikels wurde ein Interview mit einer 23-jährigen Studentin auf dem Augsburger Christkindlmarkt geführt. Die Interviewpartnerin niederländischer Herkunft studiert Grundschullehramt und wohnt seit drei Jahren in Augsburg.

Belege, Literatur

Faber, Paul: Sinterklaas Overseas. The Adventures of a Globetrotting Saint. KIT Publishers: Amsterdam 2006.

Graf, Andrea: Sinderklaas und Zwarte Piet in Blomberg, Lippe. Integration, Gestaltung und Wandel des niederländischen Nikolausbrauches. In: Münsteraner Schriften zur Volkskunde / Europäischen Ethnologie. Waxmann: Münster 2010.

Tremblay, Helene: Waiting for Sinterklaas. A Family in the Netherlands. San Val: Missouri 2001.

Förderung

Dieser Artikel wurde im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN gefördert.

ZFörderung.JPG

Kommentare


blog comments powered by Disqus



Diese Seite wurde zuletzt am 12. Mai 2017 um 07:58 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 20.140-mal abgerufen (to Cache).
Suchen und Finden
Bewertung der Redaktion

Durchstarten: Dieser Artikel ist informativ. Wir freuen uns über weitere Ergänzungen!

Es existiert jedoch eine ältere geprüfte Version.
geprüfte Version ansehen.
Bild