Benutzer    Passwort
neues Benutzerkonto anlegen
Neu 
RSS


Kennen Sie schon...?
Adventskranz.png

Am 30.11. beginnt wieder die Adventszeit. Wir möchten Sie dieses mal auf die Ursprünge des Adventskranzes zurückführen, sowie Erklärungen zum Adventskalender und sonstigen Bräuchen in der Zeit bis Heilig Abend liefern. Ursprünglich hatte die Adventszeit nichts mit Weihnachten oder dem Anfang eines neuen Kirchenjahrs zu tun, sondern sie war gegen Ende des 5. Jahrhunderts noch auf das Erscheinungsfest ausgerichtet. Dieses begann am 11. November und dauerte acht Wochen bis zum 6. Januar an, wobei in jeder einzelnen Woche fünf Fastentage eingehalten werden mussten. Die Verpflichtung zum Fasten in dieser Zeit wurde mit der Vorbereitung auf die Taufe begründet, die nicht nur an Ostern, sondern auch am Erscheinungsfest häufig gefeiert wurde. Obwohl sich in der heutigen Zeit der Gedanke der Taufvorbereitung verflüchtigt und sich in die Vorbereitungszeit auf Weihnachten gewandelt hat, wird immer noch Advent mit Umkehr, Buße und Dankbarkeit in Verbindung gebracht. Wenn sie mehr erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

Willkommen

Sepp braucht den Almabtrieb, Nina braucht den Maibaum, Max braucht den Valentinstag – Und was brauchst du? Genau das, was du brauchst, sammelt das brauchwiki: Bräuche aus Bayern und weit darüber hinaus.

Mach mit – Melde dich gleich an!. Beschreibe Bräuche aus deinem Dorf, deiner Stadt, deinem Verein und deiner Familie. Lade deine schönsten Brauch-Bilder und Videos hoch. Diskutiere mit der brauchwiki-Community und ergänze Artikel mit eigenen Erfahrungen und regionalen Besonderheiten.

Du steckst schon im Hochzeitskleid: Doch wozu den Brautstrauß werfen? Frag Dr. Brauch, den Experten für alle Bräuche – von früher bis heute! Bei inhaltlichen und technischen Fragen hilft die brauchwiki-Redaktion gerne weiter. Wer hinter dem brauchwiki steckt erfährst du unter Info.

Aktuelle Bräuche
Jede Jahreszeit hat Ihre ganz eigenen Bräuche. Hier sehen Sie, welche in nächster Zeit anstehen:

Frag Dr. Brauch

Zuletzt wurden folgende Fragen beantwortet:

  1. hi admin,ich habe Sie vor einigen Wochen angeschrieben. Es ging drum, ob es gemeinsame Hochzeitsbräuche bei Griechen und Türken gibt. Leider habe ich noch keine Antwort bekommen. Eventuell habe ich eine falsche Emailadresse angegeben?Wenn eine Antwort raus ging, dann Bitte ich einfach mal nochmal eine zu schicken an: Georgios.paschalidis@gmx.deMit freundlichen GrüßenGeorgios Paschalidis
    gestellt am 13.11.14 21:53
  2. Sehr geehrter Dr BrauchIch beschäftige mich derzeit mit dem Datum des Sonnwendfeuer Ich kann die Verschiebung des Datums vom 24. Juni auf den 21. nicht ganz nachvollziehen Ich habe dazu "Dies Domini" Nr 27 von Papst Johannis Paul || gelesen kann es aber nicht nachvollziehen Ich habe gehört der Termin wäre bereits im 6. Jahrhundert verschoben worden.Hinzu kommt, dass ich gelesen habe das Forscher heraus fanden, dass Jesus wohl möglich nicht im Dezember geboren wurde. Siehe http://kath.net/news/39459Welche Auswirkungen hätte dies auf den Johannistag ?Mit freundlichen Grüßen Oliver Schaefer
    gestellt am 1.10.14 17:43
  3. Sehr geehrter Dr. Brauch, wie kann ich einen angelegten Artikel löschen? Ich habe einen neuen Artikel angelegt und würde den alten gerne komplett löschen.
    gestellt am 20.7.14 10:08
  4. Sehr geehrter Dr. Brauch, ich habe leider einen Tippfehler im Titel meines Artikels. Wie kann ich diesen denn korrigieren?
    gestellt am 18.7.14 03:16
  5. Im fränkischen bekommt ein Neugeborenes ein Ei in den Kinderwagen gelegt oder ins Haus gebracht. Was ist der Hintergrund?
    gestellt am 16.7.14 20:02

Weitere Fragen und Antworten >>

Hast auch du eine Frage?



Diese Seite wurde zuletzt am 20. Oktober 2012 um 21:15 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 194.244-mal abgerufen (from Cache).
Suchen und Finden
Aktuelle Bilder

AdventAdventAdventAdventEngerlmarkt_im_Kloster_ThierhauptenEngerlmarkt_im_Kloster_Thierhaupten

Neue Brauchseiten

Brauchwiki bei Facebook

Schirmherrschaft
Foto StM Dr Spaenle.JPG
Ich freue mich sehr, dass die Universität Augsburg, der Landesverein für Heimatpflege e. V. und der Bayerische Rundfunk gemeinsam diese innovative Plattform im Internet ins Leben gerufen haben und kontinuierlich ausbauen.

Vollständiges Grußwort lesen
Zum Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus