Benutzer    Passwort
neues Benutzerkonto anlegen
Neu 
RSS

Der Haarer Christkindelmarkt

Volle Fahrt voraus: Dieser Artikel ist sehr informativ und empfehlenswert!
Der Haarer Christkindelmarkt gibt es auch an einem anderen Ort?
Ziehen Sie den roten Marker auf die Stelle
(Ort, Land oder Lng,Lat)

eingetragene Orte    Details/Wechseln    Verbreitungsgebiet    Zoom mit Mausrad
Bräuche > Bayern
Bräuche > Bayern > Oberbayern
Bräuche > Deutschland
Bräuche > Jahreslauf > Winter
Geprüfte Artikel > Grüner Artikel


Termin

Dieser Brauch ist vom 01.12.2017 bis zum 23.12.2017.

Allgemeines


Der Haarer Christkindelmarkt wurde erstmals im Jahr 1977 ausgerichtet. Die jährige fünfunddreißigjährige Tradition erfuhr keine Unterbrechung und fand ohne Ausnahmen alljährlich statt.Er wird von der Gemeinde Haar (Veronika Gerstacker, Organisatorin und Chefin des Bürgerhauses) für deren Bürger organisiert. Traditionell wird er am 2. Adventswochenende durchgeführt. Die positive Resonanz des Haarer Christkindelmarktes schlägt sich nicht nur in den hohen Besucherzahlen nieder. Schätzungen nach belief sich die Anzahl der Christkindlmarktgänger pro Tag auf ca. 600 Personen. Das ist eine beachtliche Zahl für eine Gemeinde mit ca. 20 000 Einwohnern.

Die Neuerungen im Jahr 2012

Dieses Jahr ergaben sich einige Neuerungen in der Ausrichtung des Christkindlmarktes.
In den vorigen Jahren (seit ca. 20 Jahren) wurde der Markt von den Organisatoren im Bürgerhaus arrangiert, nur 7 Buden waren davor, auf Kirchenplatz drapiert. Zuvor fand er auch nicht unter freiem Himmel statt, sondern in den Räumlichkeiten der Turnhalle an der Friedricht-Ebert-Straße. Dieses Jahr erfolgte dann die Umgestaltung und der Christkindelmarkt 2012 wurde erstmals draußen aufgebaut. Gewählt wurde hierfür der Platz um den Maibaum, der Kirchenplatz und der Biergartenbereich am Gasthof zur Post. Gründe für die Verlagerung des Marktes sind die fehlenden Lagermöglichkeiten für die Holzbuden. Die Buden wurden üblicherweise in einem Nebengebäude des Bürgersaals, dem „Poststadl“ gelagert. Dieser wurde wegen eines Neubaus abgerissen und es fehlte somit der Lagerplatz dafür. Die Stände sind verkauft worden und der Christkindlmarkt wird deshalb auch nicht mehr in den Saal zurück wandern.

Auch die eingeschränkte Zahl der Buden und Verkaufsstände ist neu. In den Jahren zuvor belief sich die Anzahl der Hütten auf ca. 50 Stück. Dieses Jahr schrumpfte mit der Verlagerung des Marktes auch die Zahl der Stände. Die 19 Stände füllten jedoch den vorhandenen Platz.

Die beiden Innovationen des 35. Christkindelmarktes in Haar wurden mit Begeisterung von den Bürgern aufgenommen. Die letzte Änderung missfiel jedoch dem ein oder anderen. Die Veranstaltungsdauer des Marktes belief sich in den letzten Jahren auf den Samstag und Sonntag des zweiten Adventswochenendes. Die Öffnungszeiten des Christkindelmarktes waren am Samstag von 12 bis 19 Uhr, auf dem Kirchenplatz bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr, auf dem Kirchenplatz bis 19 Uhr.
Dieses Jahr wurde sie verkürzt und nur auf einen Tag beschränkt. Im Jahr 2012 fand der Christkindelmarkt nur am Samstag (8.Dezember) des 2. Adventswochenendes statt, von 15-22 Uhr.

Das Programm

Auf dem alljährlichen Christkindelmarkt gibt es ein festes Programm. Der Markt wird zu Beginn mit einer Rede des ersten Bürgermeisters von Haar eröffnet. Darauf folgten die Salutschüsse der Böllerschützen. Anschließend werden drei Weihnachtslieder der Chorvereinigung Haar gesungen.
Ein fester Bestandteil ist auch der Besuch des Nikolauses, welcher Süßigkeiten an die Kinder verteilt. Der Nikolaus ist mit einem goldenen Umhang ausstaffiert, weißen Handschuhen und einem weißen Gewand. Auf dem Kopf trägt er eine rote Mitra mit einem goldenen Kreuz darauf. In den Händen hält er den Bischofsstab und das goldene Buch. Sein weißer Bart reicht ihm bis auf die Brust und ist aus Watte geformt.

Die Böllerschützen, die Rede des Bürgermeisters und der Nikolausbesuch sind feste Bestandteile des Programms.


Dieses Jahr (2012) sah das Programm wie folgt aus:


15.00 Uhr -Eröffnungsrede des ersten Bürgermeisters(Helmut Dworzak)

-Böllerschützen

-drei Weihnachtslieder der Chorvereinigung Haar

15.30 Uhr Querföten-Duo

16.00 Uhr Nikolaus

16.30 Uhr APFL-Quartett

17.00 Uhr Sofia Bode Klarinette

18.00 Uhr Bläserensemble Christi Himmelfahrt

19.30 Uhr Carolin Roth

20.00 Uhr Bläsergruppe Haarer Blasmusik


Das Programm wurde in einem Schirmstand der Gemeinde Haar durchgeführt. Er war auf einer Seite geöffnet, so dass es als überdachte Bühne fungierte. Es war geschmückt mit Lichterketten und Tannenzweigen. Die Beleuchtung lieferten helle Stehlampen. In der linken Ecke des Zeltes war eine lebende Krippe zu sehen (organisiert von Schulen und Pfarreien). Die Hirten und die heilige Familie wurden von Kindern dargestellt und im Hintergrund waren die Tiere(Ochse und Esel) aus Pappe und Stoff aufgestellt. Vor dem Zelt war ein Gehege für zwei angemietete Schafe, die zur lebendigen Krippe gehörten. Die zwei Streichelschafe fanden besonders hohen Anklang bei den Kindern, die sich fasziniert um das Holzgerüst scharten und die Tiere streichelten.

Bild 1.jpeg

Im Vordergrund: Streichelschafe, im Hintergrund: lebendige Krippe

Die musikalische Untermalung des Christkindelmarktes erfolgte durch das Live-Programm. Es waren jedoch auch Lautsprecherboxen auf dem Kirchenplatz aufgestellt, welche die Pausen zwischen den einzelnen Auftritten durch abgespielte weihnachtliche Musik füllten.

Die Buden

Die Reduktion der Budenanzahl bringt ein Auswahlverfahren mit sich, welches Anbieter auf dem Haarer Christkindlmarkt 2012 vertreten werden. Der Vorrang wurde hierbei den Haarer Institutionen und Vereinen gegeben und denen, die schon die letzten Jahre mitgemacht und sich erneut angemeldet haben. Die Anmeldung konnte ab dem 20. August per Mail oder telefonisch bei der Organisatorin Veronika Gerstacker erfolgen. Zu besetzen gab es 18 Verkaufsflächen.

Der Großteil der Standbetreiber waren dieselben, wie in den Jahren zuvor. Bei den Verkaufsständen gibt es auch nur eine geringe Fluktuation, da die Teilnehmer vom Vorjahr bevorzugt werden.

Zu besetzen gab es 7 Holzhütten, 2 Ritterzelte mit insgesamt 7 Ständen (nur Bierbankgarnituren),4 Stände in der Biergarten-Schänke und 1 Schirmstand mit gebrannten Nüssen und Zuckerwatte. Im Biergartenbereich gab es zusätzlich noch einen Christbaumverkauf. Dazu gab es auch eine lebende Krippe (ebenfalls im Biergarten) mit zwei Streichelschafen. Auf dem Kirchplatz stand zusätzlich noch ein handbetriebenes Kinderkarussell. In der Mitte vom Kirchplatz war ein Glühweinkessel mit einem offenen Feuer aufgestellt, um den sich die Besucher scharrten, um sich zu wärmen (das Lagerfeuer wurde von der Haarer Freiwilligen Feuerwehr beaufsichtigt). Für Wärme sorgten auch einige Heizpilze, die auf dem Kirchenplatz aufgestellt worden sind, um die eisige Temperatur von -6 Grad Celsius erträglicher zu machen.

Bild 2.jpeg

(Christbaumverkauf im Biergartenbereich)

In einer historischen Drehleiter wurden die Kinder von der Haarer Feuerwehr durch Haar gefahren. Nicht nur deshalb erfuhr der Stand der Haarer Freiwilligen Feuerwehr wohl die beste Resonanz. Der Stand, mit Grillwürstl, Steaksemmeln, Punsch vom offenen Feuer wurde am häufigsten frequentiert. Im Allgemeinen konnte man auch einen besseren Umsatz der Gastronomiestände im Gegensatz zu den Verkaufsbuden verzeichnen.

Bild 3.jpeg

(Punsch vom offenen Feuer)

Das Angebot des Marktes erstreckte sich von (direkter Verzehr) Glühwein, Bratwürstl, Steaksemmeln, Chili, Crepes, Kinderpunsch, gebrannte Nüsse, Zuckerwatte über (Verkauf) Honig und andere Imkerprodukte, weihnachtliche Gestecke, Basteleien, Schmuck,selbstgemachte Marmeladen, Liköre und Gebäck, Keramiken, Bilder, handgebundene Bücher, Schmuckperlen, Räucherwerk, Heilsteine. Ein deutlich höherer Anteil von Gastronomie bei den Holzbuden ist zu erkennen.

Die Preise verteilten sich im mittleren Segment. Die Bratwurst kostete 3,50 Euro, der Punsch 2,50 Euro und der Glühwein 3,00 Euro. Die Preise waren gleich, bei den verschiedenen Anbietern, also herrschte keine preisliche Konkurrenz. Es wurden jedoch meist unterschiedliche Getränke und Essen angeboten, diese unterschieden sich dann preislich.

Bild 4.jpeg

(Punschstand auf dem Kirchenplatz)

Der Haarer Christkindelmarkt zeichnet sich vor allem durch die hohe Vereinsbeteiligung bei den Standbetreibern aus. Vertreten waren unter anderem das Isar-Amper-Klinikum, FöV (Förderverein für den Fußballnachwuchs e.V.) und „Hand in Hand in Haar“ u.v.m. Über die Arbeit und das Engagement der einzelnen Vereine und Institutionen informierten Aushänge an den jeweiligen Buden.

Bild 5.jpeg

(Stand des Vereins „Hand in Hand in Haar“, angeboten werden Schmuck,Platzchen, Strickware u.v.m.)

Um auf den Christkindelmarkt aufmerksam zu machen, wurden Anzeigen in den lokalen Zeitungen geschaltet (Hallo Haar), ein großes Banner an der Bundesstraße aufgehängt (an einer Brücke) und Hinweise auf der Web-Seite der Gemeinde Haar veröffentlicht.

Für die Sicherheit auf dem Christkindelmarkt sorgte die vor Ort mitwirkende Freiwillige Feuerwehr Haar und ein anwesender Sanitätsdienst, die glücklicherweise beide nicht zum Einsatz kamen.

Die Besucher des 35. Christkindelmarktes in Haar äußerten sich positiv über die Änderungen in diesem Jahr. Die weihnachtliche Atmosphäre sei durch die Verlagerung nach draußen unterstütz worden. Allerdings würden sich alle über eine Verlängerung des Marktes freuen, da ein Tag zu kurz sei. Durch die Verlängerung des Marktes würden sich auch die Besucherzahlen verteilen und die Enge und Fülle würde sich entspannen. Ebenfalls wird eine Vergrößerung gewünscht, mehr Buden und mehr Platz soll der Markt einnehmen. Die kleinen Besucher des Haarer Christkindelmarktes waren durch die Bank begeistert von dem Kinderprogramm (das Kinderkarussell und die lebende Krippe mit den Streichelschafen) und freuen sich sehr auf das nächste Jahr.

6 Bild.jpeg

Der Christkindelmarkt in Haar/ Kirchenplatz

Weblinks

http://www.gemeinde-haar.de/

Kommentare


blog comments powered by Disqus



Diese Seite wurde zuletzt am 9. März 2017 um 10:52 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 6.545-mal abgerufen (to Cache).
Suchen und Finden
Bewertung der Redaktion

Volle Fahrt voraus: Dieser Artikel ist sehr informativ und empfehlenswert!

Bild